875f49907262de5d21beddc439b3f600.jpg

THOMAS POEGE

seit 1. September 2018
neuer Geschäftsführer der SALEG Sachsen-Anhaltinische Landesentwicklungsgesellschaft mbH, Magdeburg


Drei Fragen an Thomas Poege 

Sie kommen aus der freien Wirtschaft, waren über 17 Jahre bei der GOLDBECK Ost/später Nordost GmbH in Magdeburg-Osterweddingen, zuletzt dort Niederlassungsleiter und Prokurist. Was haben Sie außerdem im Gepäck?

Meine Erfahrungen vom Maurerlehrling bis zur Führungskraft, meine Liebe zu Sachsen-Anhalt und die Leidenschaft, unser Land weiter voranzubringen.

Sie werden in den ersten 100 Tagen im neuen Amt Gelegenheit haben, die SALEG, das Geschäftsfeld und die Mitarbeiter und Partner kennenzulernen. Ihre Philosophie? 

1. Vertrauen geht vor Kontrolle. 2. Erfolg schafft man nur im Team und in einem guten Miteinander mit den Menschen. Und 3. Erfolg bringt die Freiheit, Neues mutig auszuprobieren.
 
Und Ihre Botschaft? 

Wir sind die SALEG, ein erfahrenes, starkes und innovatives Unternehmen der Landesentwicklung, das sich im Wettbewerb vorn positioniert. Wer mit der SALEG zusammenarbeitet, darf Bestes erwarten.


Vita Thomas Poege

_ Jahrgang 1967, geboren in Haldensleben, aufgewachsen sowie immer noch wohnhaft in Bebertal bei Haldensleben, verheiratet, eine Tochter, Radfahr- und Handballfan
_ Baufacharbeiter mit Abitur in Halle (Saale) beim BMK Chemie, Studium Bauingenieurwesen Dipl.-Ing. (FH) in Magdeburg, berufliche Spuren u.a. bei der HOCHTIEF AG und der TLG Immobilien GmbH
_ zuletzt bei GOLDBECK, familiengeführt und hinter den Bau-AG’s das größte deutsche Bauunternehmen, Projekterfahrungen bis ca. 50 Mio. Euro, Spuren in Sachsen-Anhalt sind die Glaswerke in Osterweddingen und Gardelegen, das Parkhaus Schierke oder der Neubau für MIFA (nun IFA) in Sangerhausen